Octagon Twin-PLL-LNC OTLSO

Das OTLSO aus dem Hause Octagon ist ein Twin-LNB.

Auch in diesem LNB-Typ findet sich jetzt wie auch schon in den aktuellen OSLO ein 25Mhz-Quarz. Der PLL-Mischeroszillator ist jetzt aber ein RT320 von der Fa. Rafael Micro. Die PLL lässt sich bis ca. 23,9Mhz nach unten ziehen. Damit ist auch der Austausch gegen einen 24Mhz-Quarz möglich. Es ergibt eine LO-Frequenz von 9350 Mhz und damit ein Empfangsbereich von 10.300 – 11.400 Mhz. Alternativ kann man die Oszillatorfrequenz auch über die zweite F-Buchse extern zuführen.

Im Gegensatz zu den bisherigen LNBs ist jetzt leider eine Selektion auf der 10Ghz-Seite hinter den beiden Vorverstärkern vorhanden. Vermutlich wird man die überbrücken können.

Nachtrag 25.11.18:

Nachdem es mir nie gelungen ist, den Quarz auszulöten, ohne dabei die Leiterbahnen zu beschädigen, habe ich bei einem weiteren LNB den Quarz eingebaut gelassen und trotzdem ein externes Signal über die zweite F-Buchse eingespeist. Dazu wird ein Stück Leiterbahn herausgeschnitten. Die verbleibende Leiterbahn wird mit einem 1nF SMD-C mit einem Anschluss des Quarzes verbunden (siehe Bild). Das klappt hervorragend: Bereits mit einem externen Signal mit einem Pegel von -20 dBm wird auf das externe Signal gerastet. Besser ist es um die 0 dBm einzuspeisen. Dann ist das resultierende Signal sauberer.

Nachtrag 24.2.19:

Mittlerweile ist der Es’hailsat-2 in der Luft und sendet u.a. auf 10.492 Mhz eine Dauerschleife in dvb-s mit 2 MSymb/s. Gestern habe ich dann mal mein modifiziertes OTLSO in die bereits auf 26° Ost gedrehte Satschüssel eingebaut. Aus dem Shack heraus kann ich jetzt mit einem Signalgenerator ein Referenzsignal mit einer Frequenz von 24 Mhz und einem Pegel von 0 dBm zum LNB schicken und habe damit eine LO-Frequenz von 9361 Mhz. Das ATV-Bakensignal empfange ich dann auf 1131 Mhz.

Das OTLSO gibt es aber mittlerweile nicht mehr zu kaufen. Auf  https://wiki.batc.org.uk/Eshail-2_LNBs_and_Antennaes findet man mit dem Model OQSLG ebenfalls von Octagon Ersatz.

5 Kommentare

  1. Hallo Brian,
    I havn’t visited this site for quite a while due to lack of response. Really surprised to see what i have missed and didn’t want to leave your question unanswered.
    Yes, the 25MHz XTAL was not removed due to difficulties in de-soldering. Instead a piece of the trace was cut and a 1nF SMD capacitor was soldered between the XTAL and the rest of the trace to the second F-Connector (see Picture). Injecting an external signal at -20dBm caused the oscillator to lock. Injecting a signal at around 0dBm resulted in a much cleaner signal.
    Below I have added a couple of adresses which may also help:

    http://www.g4jnt.com/OctagonExtLo.pdf
    http://www.df9np.de/Contents/TVSat_LNB.pdf

    73 Wolfgang DL1BJV

  2. Hallo,
    ich habe einen LNB von Megasat welcher ebenfalls mit dem RT320 sowie einem SMD-Quarz 25 Mhz ausgestattet ist. Da ich kein Datenblatt finde würde mich interessieren an welchem Pin des RT320 ich ein externes Signal einspeisen muss … Aus der Abbildung kann ich leider den getrennten Leiterzug, d.h. den nicht genutzten Pin, nicht erkennen.
    Bitte um Hilfe..

    1. Hallo Rainer,
      ich habe auch kein Datenblatt. Die Einspeisung eines externen Signal geschieht meistens an einem der Pins, an denen der Quarz angeschlossen ist. Meine Lösung ist eher „quick and dirty“, sprich ich habe das Signal wie man auf dem Foto sieht, einfach an einen der beiden Quarzanschlüsse gelegt. Das externe Signal muss nur größer sein als das des Quarzes. Seit gestern empfange ich jetzt damit auch den Es’hailsat. Dazu liegen jetzt zwei Antennenkabel zum LNB. Auf einem liegt das externe Referenzsignal. Dadurch kann ich aus dem Shack heraus aus einem guten Signalgenerator z.B 24 Mhz mit 0dBm in das LNB einspeisen. Damit ergibt sich im LNB eine LO-Frequenz von 9361 Mhz. Das ATV-Signal auf 10492 Mhz wird damit auf 1131 Mhz umgesetzt und ist mit jedem handelsüblichen Satreceiver empfangbar.

      vy73 de Walter, db2bg

Schreibe einen Kommentar zu DG9KB Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.